Leben im Frauenhaus

LEBEN IM FRAUENHAUS

mit Lebensqualität und Selbstverantwortung

Die Bewohnerinnen des Frauenhauses verfügen über ein eigenes vollmöbliertes Zimmer, das sie auch gerne selbst gemütlich gestalten können, ist es doch in den meisten Fällen für längere Zeit ihr Zuhause.

Das Frauenhaus ist eine Zufluchtsmöglichkeit für gewaltbedrohte Frauen und in diesem Sinne werden sie auch bestmöglich betreut, um neue Kraft zu tanken und sich von dem Erlebten zu erholen. Im Zentrum unserer Bemühungen steht jedoch das Ziel, Frauen ein selbständiges Leben zu ermöglichen. Dazu gehört auch, dass die von uns betreuten Frauen so viel wie möglich Selbstverantwortung übernehmen. Dabei stehen unsere Betreuerinnen mit Rat und Tat zur Seite.

Das Leben im Frauenhaus ist organisiert um ein Durcheinander in ein Nebeneinander und Miteinander zu verwandeln. Einmal pro Woche wird ein Kochplan, ein Wasch- und ein Putzplan erstellt – die Frauen entscheiden zum Großteil selbst, wer – was – wann macht. Das Leben im Frauenhaus lässt keine Langeweile aufkommen, es ist genug zu tun und es kann auch schon mal etwas lebhafter werden, wohnen doch hier auch Kinder aller Altersstufen.

Nicht selbst erledigen müssen die Frauen den Einkauf von Lebensmitteln und Hausrat. Sie müssen keine Reparaturen organisieren und natürlich ist die Verwaltung der → Sachspenden Aufgabe der Hausorganisation.

Einige Impressionen aus dem Villacher Frauenhaus