Der erste Schritt zu Rat, Schutz, Hilfe und Beratung durch das Frauenhaus Villach ist der Griff zum Telefon:

Slide FÜR DEN NOTFALL +43 4242 31031

Gewalt in der Familie ist ein Tabuthema. Jede fünfte in einer Beziehung lebende Frau wird Opfer von gewalttätigen Übergriffen durch ihren Ehemann oder Lebensgefährten. Gewalt in der Familie ist kein Einzelfall und kommt in allen sozialen Schichten, Bildungsgraden und Altersgruppen vor.

Anonyme Zuflucht

Das Frauenhaus Villach bietet eine anonyme Zufluchtsmöglichkeit, um der Gewalt zu entfliehen. Unerheblich, ob Frauen zum Opfer körperlicher Gewalt wurden oder ob sie psychischer Gewalt ausgesetzt sind. Unabhängig davon, wie häufig Frauen diesen Bedrohungen ausgesetzt sind, unabhängig der sozialen Schicht und Bildung – wir stehen rund um die Uhr bereit, beraten und bieten Soforthilfe!

Mehr Informationen

Tabuthema Gewalt

Schämen Sie sich nicht, wenn Sie von Ihrem Partner misshandelt werden. Schweigen Sie nicht über die Gewalt in Ihrer Familie und denken Sie daran, dass niemals Sie die Schuld daran tragen. Denn was immer auch der Auslöser von Streit ist, niemand hat das Recht einen anderen Menschen zu misshandeln! Und: Sie sind nicht alleine! Vielen Frauen geht es ähnlich.

Mehr Informationen

Helfen Sie mit!

Der Verein Frauenhaus Villach ist eine soziale Einrichtung, die auf Subventionen, Spenden und die Hilfe von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen angewiesen ist. Ohne diese wäre es nicht möglich, 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr Hilfe und Rat für von Gewalt betroffenen Frauen zu gewährleisten. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie unsere Arbeit unterstützen können:

Mehr Informationen

Informationen zu den Covid-19 Schutzmaßnahmen

Wir sind für Sie da!

Um Sie und unsere Mitarbeiterinnen bestmöglichst vor einer Covid 19-Infektion zu schützen, haben wir unsere internen Strukturen entsprechend den Vorgaben der Behörden an die aktuelle Lage angepasst.

Gerne geben wir darüber bei Rückfragen (T: +43 4242 31 0 31) genaue Auskunft, damit Sie bereits im Vorfeld eines Beratungstermines oder einer möglichen Aufnahme bei uns, ausreichend informiert sind.

Bitte kontaktieren Sie uns, gemeinsam finden wir eine Lösung!

Wir danken unseren SubventionsgeberInnen: