Unser Jahresbericht informiert alljährlich über unsere Bemühungen und gibt interessante Einblicke in unsere Arbeit. Die Tätigkeitsberichte und der statistische Anhang sind auch online verfügbar:
Jahresbericht 2018

Der vorliegende Jahresbericht soll Ihnen einen Rückblick auf die inhaltliche Arbeit des Frauenhauses Villach bieten sowie organisatorische Informationen vermitteln. Im Kontext der aktuellen Gewaltschutzdebatte ist es uns äußerst wichtig darauf hinzuweisen, dass es in Österreich neben der staatlichen Hilfestellung für Opfer von häuslicher Gewalt (Notruf, Wegweisung, Betretungsverbot, Anzeigemöglichkeit, Gewaltschutzgesetz etc.) seit Jahrzehnten das Angebot der Frauenhäuser gibt, die alle in der Trägerschaft von autonomen Vereinen geführt werden und dankenswerterweise durch öffentliche Mitteln und gewidmete Spenden finanziert sind.

Als Expertinnen in der Opferschutzarbeit legen wir den Fokus auf die unterschiedlichen Formen von Gewalt und unterstützen im Sinne von „Hilfe zur Selbsthilfe“ betroffene Frauen darin, ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben zu führen. Unabhängig von der Anzeigenbereitschaft aber natürlich mit einem speziellen Blick auf die Gewaltthematik bearbeiten wir mit den Betroffenen auch andere Herausforderungen und Problemstellungen in der aktuellen Lebenssituation. Die Praxis zeigt uns, dass die Lösung aus einer Gewaltbeziehung besser schaffbar ist, wenn ein eigenständiges Leben existentiell abgesichert ist. Weitere Informationenüber unsere Arbeit können Sie unserem Jahresbericht 2018 nachlesen.